Willkommen bei Dr. Bernd Gronemeier
in Gronau

Pneumologie

Allergologie

Schlafmedizin

Ob akutes Symptom oder langfristige Einschränkung, gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihr Problem.

Liebe Patienten,

ich freue mich, dass Sie auf diesem Wege zu mir und meiner Praxis gefunden haben. Mein Name ist Bernd Gronemeier und ich bin Pneumologe und Allergologe aus Leidenschaft.

Sie und Ihr Krankheitsbild sind mir wichtig, weswegen ich dieses möglichst genau diagnostizieren will. Mit unseren breit gefächerten Mess- und Behandlungsmethoden können wir Ihr Krankheitsbild möglichst genau einschränken. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung finden wir für Sie die richtige Behandlungsmethode oder Medikation.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen eine möglichst genaue Diagnose mitteilen möchten, was eine entsprechende Wartezeit mit sich bringt.

Ihr Dr. Bernd Gronemeier

Häufig gestellte Fragen

Warum muss ich den Termin bestätigen?

Bestätigung der Termine klingt zunächst unangenehm und – ist es auch – für Sie, wie für uns.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir bei Nichtbestätigung Ihren Termin weitervergeben.
Somit ist eine lückenlose Terminvergabe für alle Patienten möglich und unsere Kapazitäten sind besser genutzt.

Wie bestätige ich den Termin?

Rufen Sie uns gerne an. Sollten Sie uns nicht erreichen, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Auch per Fax, Mail oder Post können Sie den Termin bestätigen.

Warum muss ich 3-4 Stunden in einer Facharztpraxis einplanen?

Da oft einige Untersuchungen zur Diagnosestellung nötig und diese zeitaufwändig sind (z.B. Lungenfunktionstest, Provokationstest, Allergietest, Blutabnahme, ärztliche Untersuchung).

Hinzu kommt das abschließende Arztgespräch.

Muss ich bei meinem Erstbesuch etwas beachten?

Die Aufenthaltsdauer in der Praxis ist individuell sehr unterschiedlich. Dies liegt daran, dass niemand im Vorfeld genau wissen kann, welches Krankheitsbild vorliegt oder ob sogar mehrere Krankheiten bestehen. Wir bemühen uns, jedem Problem gerecht zu werden. Erfahrungsgemäß liegt die durchschnittliche Dauer der Untersuchungen bei 2-4 Stunden. Planen Sie diese Zeit bitte entsprechend ein.

Muss ich etwas mitbringen?

Bitte bringen Sie für das Krankheitsbild relevante Vorbefunde (z.B. Allergieteste, Röntgenbefunde oder Röntgenbilder, Blutergebnisse) vom Hausarzt mit.

Warum komme ich nicht zur abgesprochenen Terminzeit an die Reihe?

Der Arbeitsablauf in einer Praxis ist nur bedingt planbar.

Das liegt daran, dass jeder Mensch in seinen Bedürfnissen und gesundheitlichen Problemen anders ist. Somit kommt es zu unterschiedlich langen Arzt-Patientengesprächten und, je nach sich ergebender Fragestellung, zu unterschiedlichen Untersuchungen.

Kompliziert wird dies durch unvorhersehbare Notfälle.

Wir bemühen uns immer, Ihre Aufenthaltszeit in unserer Praxis so kurz wie möglich zu halten.

Warum ist es notwendig, so viele Formulare zu unterschreiben?

Seit Februar 2013 besteht das Patientenrechtegesetz mit entsprechenden gesetzlichen Vorgaben.

Daraus ergibt sich u.a. die Verpflichtung des Arztes, sich die Entbindung von der Schweigepflicht in jedem neuen Quartal schriftlich vom Patienten einzuholen.

Wie gehe ich mit meiner Vormedikation um?

Es reicht in der Regel aus, wenn Sie Ihren Medikamentenplan mitbringen. Sollten Sie allerdings inhalative Medikamente (z.B. Dosieraerosole) einsetzen, wäre es hilfreich, wenn Sie die Präparate mit brächten. Dann könnte die Inhalationstechnik überprüft und ggf. hier vor Ort geschult werden.

Brauche ich einen Überweisungsschein?

Wir sind verpflichtet, in Deutschland versicherte Patienten nur unter Vorlage eines gültigen Behandlungsnachweises zu behandeln. Bringen Sie deshalb bitte bei Ihrem Besuch die Versichertenkarte und möglichst einen Überweisungsschein vom Hausarzt mit.

Eine Tätigkeit im hausärztlichen Versorgungsbereich ist als Facharzt nicht möglich.

Was mache bei bei dringenden Terminen und Notfällen?

Der erste Ansprechpartner ist in der Regel der Hausarzt. In Facharztpraxen muss oft, wegen des hohen Andranges, mit langen Wartezeiten auf einen Termin gerechnet werden. Wir bemühen uns, im Rahmen unserer Notfallregelung, Patienten mit akuten Symptomen (z.B. drohender Asthmaanfall, Verschlechterung im Rahmen von Infekten, hochgradige Luftnot oder Schmerzen im Brustkorb) sofort zu untersuchen und weitere Maßnahmen einzuleiten. Weisen Sie bitte am Telefon auf die Dringlichkeit der Situation hin. Am Telefon kann allerdings die Situation nicht immer sicher eingeschätzt werden. In Zweifelsfällen kommen Sie bitte direkt in die Praxis. Wir werden bemüht sein, Ihnen umgehend zu helfen.

Kann ich direkt mit dem Arzt telefonieren?

Das Gespräch des Arztes mit dem Patienten soll möglichst ungestört verlaufen. Deswegen können telefonische Patientenanfragen nicht einfach zum Arzt durchgestellt werden. Wir bitten um Verständnis. Viele Fragen können allerdings durch die Mitarbeiterinnen in der Rezeption beantwortet werden. Falls erforderlich, ruft Sie der Arzt zurück (in der Regel außerhalb der Sprechstundenzeiten).

Wie werden die Arztbriefe übermittelt?

Die Arztbriefe werden in der Regel mit elektronischer Spracherkennung direkt während des Arzt- / Patientengespräches erstellt und liegen somit anschließend sofort zur Weiterleitung an den Hausarzt vor. Ausgenommen hiervon sind die Schlaflaborbriefe.

Bei uns sind Sie an der richtigen Stelle

Email zur Terminbestätigung

Telefon

02562/915-1860

Erreichbarkeit der Telefonzentrale

Mo. - Fr.:
von 8.30 - 12.00 Uhr
Mo., Di., Do.:
zusätzlich 14.00 - 17.00 Uhr

Adresse

Möllenweg 26, 48599 Gronau
(am St. Antonius-Hospital)